Mourik

Posted in: Fallstudien

John van der Meulen, Mourik:
„Dank der Unterstützung der LGH konnten wir dieses Projekt reibungslos und planmäßig durchführen. Ich war sehr beeindruckt, sowohl von der Qualität der Ausrüstung als auch vom Service der LGH.“

 

DIE HERAUSFORDERUNG

Ein Leck in einer unterirdischen Leitung hatte dazu geführt, dass das Gebiet um den Oude Maasweg im Hafengebiet von Rotterdam mit Erdölprodukten kontaminiert wurde. Die kontaminierte Fläche lag ca. 6 Meter unter der Bodenoberfläche. Über diesem Bereich befand sich in einer Tiefe von rund 2,5 Metern eine Pipeline mit Datenkabeln und anderen Leitungen für Chlor, verschiedene Gase, Propylen und ölbasierte Produkte. Die Hauptaufgabe war die Entfernung des kontaminierten Bodens ohne Beschädigung der Leitungen, die nicht entfernt oder außer Betrieb genommen werden konnten.

 

DIE LÖSUNG

Mit einem Hydraulikbagger grub Mourik das Substrat bis zu einer Tiefe von ca. 2 Metern aus und entfernte dann den restlichen halben Meter mit einem industriellen Vakuumsauger. Nachdem dies erreicht war, konnte Mourik Hebebänder zum Anheben der Rohrleitungen anbringen und Tragbalken über der Spundwand aufstellen. Mit den 30 Stirnradkettenzügen mit einer Tragfähigkeit von mehr als 2,5 Tonnen wurden dann die Leitungen aufgehängt und der Zugang zum darunter liegenden Bereich ermöglicht, so dass das Unternehmen mit der Bodensanierung fortfahren konnte. Insgesamt wurden rund 15.000 Tonnen kontaminierter Boden ausgehoben.

 

LGH EQUIPMENT

24. Mai 2019
3 view(s)
Did you like this post?
0
0